Vorstellung neue Trainer Herren 2

FV 09 stellt neue Trainer vor

Der FV 09 Nürtingen ist wenige Tage nach der Verkündigung des Abschieds des scheidenden Trainers Stefan Wisniewski auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger in den eigenen Reihen fündig geworden: Die beiden Ureigengewächse Fabian Kindermann und Stefan Enns werden ab der neuen Saison die Kommandogeber beim Kreisliga-B-Team auf dem Wörth sein.

Beide Nochspieler machen keinen Hehl daraus, dass es ihrem Willen nach deutlich bergauf mit den sportlichen Ambitionen gehen soll, können sie doch zufriedenstellend auf einen beinahe unveränderten Spielerkader blicken. Warum sich die Vereinsverantwortlichen um die Vorstände Herbst und Knöll der sportlichen Kompetenz aus den eigenen Reihen bedienen liegt auf der Hand: Kaum einer kennt das interne Mannschafts- und Vereinsgefüge besser als die beiden, denn beide sind seit der frühen Jugend 09er durch und durch, beide haben quasi blaues Blut in den Adern und beide sind hochmotiviert, es zukünftig deutlich verbessert anpacken zu wollen.

Enns und Kindermann sind beide Jahrgang 1993, sie aber als Jungspunde zu bezeichnen, würde ihrem bisherigen Werdegang im Verein nicht gerecht werden: Fabian Kindermann hat sich nicht nur als Kapitän des Kreisliga-B-Teams einen Namen gemacht, sondern auch als langjähriger erfolgreicher Jugendtrainer, sowie zuletzt als Jugendleiter, diesen Posten hat er seit 2017 inne. 2019 erhielt er zudem vom WFV den Ehrenamtspreis, mit dem der Verband das besonders große Engagement der ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiter würdigt. Als nächstes persönliches sportliches Ziel hat Kindermann sich vorgenommen, den Trainerschein zu machen. Die Voraussetzungen dafür, nämlich die Aufnahmeprüfung und den Schiedsrichterschein hat er bereits erfolgreich bestanden.

Auch bei Stefan Enns fließt durch und durch blaues Blut, auch er ist seit seiner frühesten Jugend Spieler auf dem Wörth und kann sich, etwas übertrieben aber durchaus passend formuliert, ein Leben ohne den FV 09 Nürtingen quasi nicht vorstellen. Enns war zuletzt als Spieler und Spielleiter des zweiten Herrenteams aktiv, aber auch als Jugendtrainer und langjähriger Funktionär im Vereinsauschuss hat er sich verdient gemacht.

 

Das Los einer zweiten Mannschaft wird immer dadurch bestimmt sein, im Schatten der ersten Mannschaft zu stehen, insofern hat Loyalität zu den Spielern und Trainern des ersten Herrenteams aus der Kreisliga-A oberste Priorität. Sportlicher Erfolg im Schatten des ersten Herrenteams zu erzielen, das ist wahrlich keine einfache Aufgabe, aber es ist genau das Anforderungsprofil, das Knöll und Herbst an die neuen Trainer haben. Dass es nicht einfach sein wird, dies erfolgreich umzusetzen, hat sich leider in der Vergangenheit mehrfach gezeigt, denn der letzte sportliche Erfolg eines zweiten Herrenteams auf dem Wörth liegt schon eine Weile zurück. Auch das ist einer der Gründe für die interne Trainerlösung, haben es doch die letzten auswärtigen Trainer trotz zweifellos großem Engagement nicht geschafft, den sportlichen Ambitionen gerecht zu werden.

Für die Vereinsverantwortlichen spielt es dabei nicht vorrangig die Rolle, unbedingt aufsteigen zu müssen, das muss an dieser Stelle betont werden, aber es muss sein, dass sich das Team in der Tabellenspitze unter den Top 5 der Liga wieder findet, denn nur so lässt sich die Motivation bei den Spielern hoch halten. Nur wer in der Kreisliga B vorne mitspielt wird es schaffen, die eigenen Spieler zu sportlicher Höchstleistung, zu Teamspirit und zu Kammeradschaft gleichermaßen zu motivieren und ganz wichtig, nur dann wird es gelingen, Spieler aus dem ersten Herrenteam erfolgreich zu integrieren.

Angesichts der Vielzahl der zukünftigen Verstärkungen des Kreisliga-A-Teams liegt es auf der Hand, dass sich der eine oder andere etablierte Spieler im Herren-2-Team wiederfinden wird, sei es vorübergehend oder auch dauerhaft, jedenfalls wird sich die Qualität des Kreisliga-B-Teams zwangsläufig dadurch verbessern.

All diese zuvor genannten Gründe waren die treibenden Kräfte bei der Suche nach dem bzw. den geeigneten Trainern und es waren die Hauptgründe für die Vorstände, die interne Lösung vor jeder anderen zu favorisieren. Hinzu kommt die unabdingbare Loyalität der beiden Trainerneulinge dem Verein gegenüber, sowie seinen Funktionären, Spielern und sonstigen Mitgliedern. Deshalb ist der Verein froh, solch eine quasi perfekte Lösung für die Besetzung des Traineramtes des Kreisliga-B-Teams gefunden zu haben. Der FV 09 Nürtingen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Fabian Kindermann und Stefan Enns, den neuen Trainern des zweiten Herrenteams.

Stefan Enns

Fabian Kindermann

Zurück